Implantate

Ein Implantat ist eine Art künstliche Zahnwurzel aus Titan oder Keramik. Das Zahnimplantat wird in den vorhandenen Kieferknochen eingeschraubt und wächst nach circa drei bis sechs Monaten fest in diesen ein. Die Zahnimplantate werden immer individuell, entsprechend der vorhandenen Situation des Patienten angepasst und von vielen Patienten auch aus ästhetischen Gründen gegenüber losen Prothesen bevorzugt.

  • Die Nachbarzähne müssen nicht beschliffen werden.
  • Die Chancen für das festsitzende Einwachsen eines Zahnimplantates liegen derzeit bei etwa 95 %.
  • Eine Prothese, die auf Implantaten befestigt ist, rutscht nicht, bietet festen Biss und eine deutliche Verbesserung der Lebensqualität.
  • Sehr gute Körperverträglichkeit durch Verwendung von Titan und Keramik.
Menü schließen